Europazertifikat

Europazertifikat 2018-03-19T08:48:32+00:00

Zusatzqualifikation: Europazertifikat

Europäische Zusatzqualifikation gefällig?

Für interessierte kaufmännische Auszubildende bietet das BK Barmen Europaschule eine Zusatzqualifikation an. Durch diese Fortbildung wird man auf die Arbeit in international ausgerichteten Unternehmen vorbereitet. Fächer sind europäische Betriebswirtschaftslehre / -politik, Englisch und Spanisch oder Französisch. Gelernt wird in Lernfeldern und in Zusammenhängen; integriert ist ein vierwöchiges Praktikum im europäischen, nicht deutschsprachigen Ausland.

Modulare Organisation über zwei Schuljahre

  • europäische Betriebswirtschaftslehre / -politik-Aufbaumodul als Ergänzung zum Unterricht der Berufsschule im Schuljahr 2017/2018, darin integriert die Vorbereitung auf das vierwöchige Praktikum (zweistündig)
    Inhalte europäisches-BWL-Modul
  • Englisch Aufbaumodul als Ergänzung zum Unterricht der Berufsschule im Schuljahr 2015/2016, darin integriert die Vorbereitung auf das vierwöchige Praktikum (zweistündig)
    Inhalte Englischmodul
  • Französisch- oder Spanischmodul  
    im Schuljahr 2018/2019 (jeweils zweistündig)
    Inhalte Französischmodul
    Inhalte Spanischmodul
  • vierwöchiges Auslandspraktikum mit Bericht über das Praktikum in Deutsch und dessen Präsentation als PowerPoint Präsentation in englischer Sprache
    Informationen zum Praktikum

Informationen bei:
Ulrich Haase – europa@bkbarmen.nw.lo-net2.de

Insiderwissen

Drei Auszubildende berichten von ihren Erfahrungen beim Europazertifikat:

„Als Azubi zum Groß- und Außenhandelskaufmann fehlt mir durch die Fokussierung auf den Großhandel ein wenig der internationale Charakter. Durch den Zusatzkurs Europazertifikat kann ich die Lücke zu den Außenhandelskenntnissen schließen. Das Praktikum ist natürlich auch ein Highlight.“

Marc K.,

„Ich bin angehende Speditionskauffrau. Das Europazertifikat festige mein Wissen rund um das für uns Spediteur so wichtige Thema Zollverfahren. Die zweite Fremdsprache hat mich persönlich auf den Geschmack gebracht.“

Cansu T.,

„Eigentlich wollte ich durch den Sprachkurs nur meine Spanischkenntnisse wieder aufleben lassen. Die Abendveranstaltung hat mir Spaß gemacht und das Europazertifikat macht sich echt gut in meinen Bewerbungsunterlagen.“

Saskia L.,

Faktencheck

  • Ergänzung vorhandener betriebswirtschaftlicher Kenntnisse auf europäischer und internationaler Ebene
  • Ausrichtung wirtschaftlicher Aktivitäten auf dem internationalen, insbesondere europäischen, Markt.
  • Professionalisierung der Sprachkenntnisse in Englisch und einer zweiten Fremdsprache (Spanisch/Französisch)
  • Wertiges Europazertifikat
Lernfeld 1
  • Geschichte der EU anhand relevanter EU Verträge:
    ihre Ziele, Perspektiven und Motive (z.B. Römische Verträge,
    Vertrag von Maastricht, Schengener Abkommen, Vertrag von Lissabon)
  • Europäische Institutionen: Ministerrat, Parlament, Kommission, Gerichtshof, EZB
  • Die vier Grundfreiheiten des EU-Marktes
  • Exemplarische Analyse und Standortfaktoren für die Gründungeines selbstgewählten Unternehmens in der EU
    (Länderpräsentationen)

Lernfeld 2

  • Unternehmensziele und Unternehmensleitbilder
  • Unternehmenskultur in ausgewählten europäischen Ländern
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für berufliche Tätigkeit im EU-Ausland
  • Sozialversicherungen und Arbeitsbedingungen: Das europäische Portal
    zur beruflichen Mobilität (EURES) nutzen

Lernfeld 3

  • Risiken im Außenhandel
  • Absicherung von Transportrisiken (Versicherungsdokumente, Ermitteln der Schadensversicherung)
  • Absicherung von Kreditrisiken durch Zahlungsbedingungen (offenes Zahlungsziel, Vorkasse, Vergleich Akkreditiv und Dokumenteninkasso, Forfaitierung)
  • Ermitteln der Schadensversicherung)
  • Absicherung von Kreditrisiken durch Zahlungsbedingungen (offenes Zahlungsziel, Vorkasse, Vergleich Akkreditiv und Dokumenteninkasso, Forfatierung)
  • Absicherung von Währungsrisiken (Devisentermin-, Devisenoptionsgeschäft, Kurssicherungskosten)
  • Absicherung von politischen Risiken (Euler-Hermes)
  • Dokumente im Aussenhandel (…)
  • Einfuhr- und Ausfuhrabwicklung
  • Zollverfahren
  • Umsatzsteuer im Aussenhandel
  • Importkalkulation
  • 2-jährige Zusatzqualifikation
  • derzeit (2017/18) montags 17:45-20:45 Uhr

Jahr 1

  • Europäische BWL
  • Wirtschaftsenglisch

Jahr 2

  • Zweite Fremdsprache (Spanisch/Französisch)

Cookies

Bitte wählen Sie eine Option (Hilfe):

Bitte wählen:

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um weiter zu surfen, müssen Sie eine Option auswählen. Wir erklären, wofür die Optionen stehen:

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Es werden alle Cookies akzeptiert - auch die von externen Anbietern (Google etc.)
  • Akzeptiere nur erforderliche Cookies :
    Es werden nur Cookies dieser Seite erlaubt.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies erlaubt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück